Desinfektion

Desinfektion

Die Desinfektion ist eine Maßnahme zur Abtötung bzw. Inaktivierung aller krankheitserregenden Keime. Dabei findet jedoch keine 100 %-ige Keimtötung statt. Die Desinfektion ist sachbezogen, d.h. es wird ein Gegenstand in einen Zustand versetzt, dass er nicht mehr infizieren kann. Die Desinfektion ist zu unterscheiden von der Sterilisation, bei der alle Mikroorganismen abgetötet werden.

Die Wirkung der Desinfektion ist abhängig von:

  • der angewendeten Temperatur
  • dem angewandten Verfahren
  • dem Wirkstoff
  • der Einwirkzeit
  • dem Durchdringungsvermögen des Desinfektionsmittels
  • der Durchdringungsmöglichkeit des Desinfektionsgutes

 

Die Desinfektion kann auf physikalischem oder chemischem Weg oder als Kombination beider Verfahren durchgeführt werden.

Da eine Oberflächenbehandlung in zwei Arbeitsschritten (Reinigung mit anschließender Desinfektion) sehr zeitaufwendig und damit kostenintensiv ist, werden bei der desinfizierenden Unterhaltsreinigung von Einrichtungsgegenständen und Fußböden beide Arbeitsschritte verbunden. Wir verwenden ausschließlich solche Desinfektionsreiniger, die in der DGHM-Liste (Liste der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie) aufgeführt sind.

Die Desinfektion gehört zu den anspruchsvollsten und verantwortungsvollsten Aufgaben in der Gebäudereinigung. Sie wird vor allem in Schulen und Kindergärten, Krankenhäusern und Pflegeheimen, Schwimmbädern, etc. verlangt. Die Flächen- und Scheuerdesinfektion ist in der Gebäudereinigung die am häufigsten angewandte Desinfektionsart. Ihr Erfolg wird mit einem Abklatschtest überprüft.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.